Was Sie schon immer wissen wollten

Zulassung, Abweichung und Genehmigung im  Rauch- und Brandschutz…

In den letzten drei Jahren änderte sich durch die Einführung der europäischen Bauprodukteverordnung und die CE-Kennzeichnung von Brandschutzklappen ein paar entscheidende Planungs- und Ausführungsdetails:

  1. Die CE-Kennzeichnung und die zugehörige Leistungserklärung des Herstellers ersetzt die frühere Zulassungen durch das DIBt. Jede CE-gekennzeichnete Brandschutzklappe auf dem europäischen Markt wird mit einem eindeutigen Einstufungsschlüssel nach der europäischen Norm EN 13501 klassifiziert. Die bisherigen für jedes europäische Land gesondert durchgeführten Prüfungen entfallen dadurch. So kann beispielsweise eine in Schweden geprüfte Klappe mit dem richtigen Einstufungsschlüssel auch in Deutschland eingesetzt werden.
  2. Die Zustimmung im Einzelfall durch einen Gutachter entfällt durch die CE-Kennzeichnung. Jede Brandschutzklappe darf jetzt nur noch entsprechend dem in der Leistungserklärung beschriebenen Einsatzzweck verwendet werden. Dabei spielt die geprüfte Einbausituation der Brandschutzklappe, die in der Montageanleitung ausführlich beschrieben wird, die maßgebliche Rolle. Abweichungen sind nicht zulässig. Die frühere gängige Praxis, nicht geprüfte Sonderkonstruktionen durch einen unabhängigen Brandschutzgutachter abnehmen zu lassen, wird dadurch unterbunden.

Tipp aus der Abteilung Technik: Verwenden Sie immer die aktuelle Montageanleitung des Herstellers als Grundlage für die Planung und Ausführung Ihres Projekts. Eventuell finden Sie unter den dort beschriebenen Einbausituationen eine neue, erst kürzlich geprüfte Lösung für Ihr Projekt. So geschehen in einem von penka betreuten Bauvorhaben: Der Kunde benötigte eine Lösung für die Vorwandinstallation einer runden Brandschutzklappe mit einer zweiseitigen Brandschutzabkofferung zur Wand und Decke. Die zum Zeitpunkt der Planung zu Grunde liegenden Herstellerunterlagen sahen alle nur eine vierseitige Abschottung vor. Auf Anfrage bei penka konnte dem Kunden jedoch geholfen werden. Denn in der Zwischenzeit wurde die Montageanleitung eines Herstellers mit neuen Einbausituationen aktualisiert. Unter anderem gehörten dazu drei- und zweiseitig beplankte Vorwandinstallationen für runde Brandschutzklappen.